Mode im Lockdown und HomeOffice

Fashion Cover 1

Die Lage im gesamten Einzelhandel bleibt wegen Corona weiterhin sehr kritisch. Viele Geschäfte müssen geschlossen bleiben oder dürfen mit hohen Auflagen und reduzierten Umschlag nur wenige Kunden bedienen.

Der vom Lockdown betroffene stationäre Modehandel erlebt insbesondere einen historischen Einbruch. Keine Veranstaltungen, Kurzarbeit und HomeOffice reduzieren drastisch den Bedarf an modischer Bekleidung. Der Kunde kann sich nichts mehr kaufen und das schöne Einkaufserlebnis bleibt leider auch aus! Wer hätte, als wir noch nicht alle im Hoodie im Homeoffice lümmelten, nicht mal von der ein oder anderen Kol­le­gin (und von sich selbst) gedacht: Na, die könnten auch mal neue Klamotten vertragen?

Der Trend geht daher in Richtung lockere und bequeme Freizeitkleidung. Wir haben im Sortiment des Onlineshops www.rosarosie.com nicht nur sehr schöne Jogginganzüge, Leggings und Sweatshirts sondern auch schicke Klamotten für HomeOffice, speziell für die Videokonferenzen. Wir Frauen wollen immer schön aussehen, anderen und vor allem auch sich selbst gefallen.

Und wenn wir nach der Pandemie wieder aus unseren Wohnungen und Homeoffices kriechen, werden wir auf der ersten Party kaum den Pyjama tragen wollen, in dem wir den Lockdown verbracht haben.

Es ist in der Tat ein seltsames Modejahr und hoffentlich kommen viele zur Besinnung und erkennen an, dass das Glück, Liebe und Gesundheit das höchste Gut im Leben eines Menschen sind aber Nachhaltigkeit und Äußerlichkeit nicht außer Acht gelassen werden können.

Wir hoffen alle, dass dank den allen Maßnahmen gegen COVID-19 es bald Anlässe geben wird, vor die Tür zu gehen, noch das Bedürfnis, sich sonderlich herauszuputzen wiederkommt. Derzeit möchten wir uns aber auch eine Weile noch Zuhause wohl fühlen. Bleibt nett und gesund!


Eure
Rosa Rosie

Kommentar verfassen